TV Bühl - Abteilung Volleyball

logo dm20 klein

Die Spiele am 17./18.11.2018    
       
Sa, 15:00 VSG Durlach-Wettersbach - Herren-3
Gemeindeturnhalle 3 : 1
Sa, 14:00 TSG Blankenloch 4 - Herren-4 Bildungszentrum 3 : 0
Sa, 14:00 TSG Blankenloch - Damen-1 Bildungszentrum 3 : 2
So, 11:00 SV KA-Beiertheim 5 - Damen-2 Rennbuckelhalle 0 : 0
       

TV Bühl 2 – KIT Sport-Club 2010  3:0 (25:10; 25:22; 26:24)

Der gordische Knoten ist endlich geplatzt! Mit einem klaren 3:0-Heimerfolg gegen den bisherigen Tabellenvierten KIT Sport-Club 2010 hat der TV Bühl 2 den ersten Saisonsieg geschafft und verließ damit zugleich die Abstiegsränge der Volleyball Oberliga Baden.

Ruben Wolochin, Cheftrainer der Volleyball Bisons Bühl, konnte nicht rechtzeitig zum Anpfiff in die Schwarzwaldhalle kommen und dürfte sich verwundert die Augen gerieben haben, denn nach nur knapp mehr als 15 Minuten Spielzeit war der erste Satz mit 25:10 für das Heimteam bereits gelaufen. Der TV Bühl 2 übernahm von Beginn an das Kommando und spielte sich wahrlich in einen Rausch. Mit Philipp Oster und Alejandro Kolevich standen gleich zwei Spieler auf dem Feld, die sich auf der Zuspielposition regelmäßig abwechselten. Dieser taktische Kniff von Bühls Trainer Kristen Cléro sorgte stets für ein Übergewicht im eigenen Angriff. Hinzu kam jedoch auch, dass dem TVB im Vergleich zu den letzten Partien weitaus weniger Eigenfehler unterliefen. Im Aufschlag gelang es den gegnerischen Annahmeriegel stark unter Druck zu setzen, sodass der Zuspieler der Karlsruher zum Teil weite Wege gehen musste und der Angriff der Gäste berechnender wurde. Mit einem Aufschlagsass von Außenangreifer Robin Stolle wurde der erste Abschnitt in aller Deutlichkeit eingetütet.

Der zweite Satz begann wie der erste beendet wurde – mit einem Aufschlagsass für Bühl, dieses Mal von Kapitän Philipp Oster. Die Zwetschgenstädter machten weiter Tempo. Aus einer stabilen Annahme um Libero Jonas Treder sowie Tim Weber konnten die Bühler ihre Angreifer immer wieder optimal in Szene setzen. Im Block griffen die beiden Mittelblocker Julian Hondmann und Felix Wiegand ein ums andere Mal beherzt zu und so drohte für den KIT beim Stande von 11:5 für den TV Bühl 2 dasselbe Schicksal wie im ersten Durchgang. Doch die Gäste knabberten im weiteren Verlauf zunehmend am Vorsprung der Bühler und beim 23:22 für die Hausherren war der Satz wieder offen. Aber es spricht für das Team von Kristen Cléro, dass man sich im Vergleich zu den bisherigen Partien nicht aus der Ruhe bringen ließ und mit cleveren Punkten im Angriff den 25:22-Satzerfolg klar machte.

Denkbar schlecht verlief der Beginn im dritten Durchgang für den TVB als man gleich mit 1:5 zurücklag. Doch das junge Bühler Team bewies Moral, legte den Schalter durch viele gelungene Block- und Abwehraktionen um, drehte die Partie und schien nun beim Stande von 15:10 endgültig auf die Siegerstraße eingebogen zu sein. Allerdings hielt der KIT Sport-Club dagegen. Beim 18:16 nahm TVB-Coach Cléro seine letzte Auszeit und versuchte seinen Mannen wieder wach zu rütteln, doch die Gäste waren nun am Drücker und beim Spielstand von 21:22 waren diese dem Satzgewinn nahe. Abermals fand Bühl rechtzeitig zurück in die Erfolgsspur, verteidigte sogar einen Satzball und machte dann mit dem 26:24 letztlich alles klar. „Nach den vergangenen vier Niederlagen in Folge war es heute vor allem für das eigene Selbstbewusstsein extrem wichtig, den ersten Sieg einzufahren. Dass dies gleich mit einem klaren 3:0 geschieht, ist natürlich umso schöner“, freute sich Cléro nach dem Spiel. Für ihn und sein Team geht es gleich am kommenden Wochenende mit dem Auswärtsspiel bei der TG Schwenningen weiter, wo man an diese Leistung selbstverständlich anknüpfen möchte.

philo