TV Bühl - Abteilung Volleyball

logo tvb

Das Spiel am 20.10.2018    
       
Sa, 20:00 Herren-2 - VSG Kleinsteinbach
Schwarzwaldhalle 0 : 3
Sa, 14:00 TSG Blankenloch 3 - Herren-3 Bildungszentrum 0 : 3
Sa, 14:00 SSC Karlsruhe 6 - Herren-4 Eichendorffschule 3 : 0
Sa, 15:00 SV KA-Beiertheim 4 - Damen-1 Rennbuckelhalle 3 : 2
Sa, 16:00 Mixed - VC Ettlingen
Mixed - TV Pforzheim
Weststadtschule 3 : 2
1 : 3

Trotz 0:2 Rückstand gekämpft und gesiegt

Am Samstag, den 19.11.2016, hatte die 2. Damenmannschaft des TV Bühl ein nervenaufreibendes Auswärtsspiel gegen den zweitplatzierten der Gesamttabelle, die SG Ersingen-Ispringen-Pforzheim, welches sie mit einem Ergebnis von 3:2 knapp gewannen.

damen2 161119 2

Die zuvor erspielte Führung der Spielerinnen des TV Bühl wurde mit Hilfe einer gegnerischen Aufschlagserie aufgeholt. Den Mädels ist es nicht gelungen diese zum Teil unvorhersehbar fliegenden Aufschläge anzunehmen um diese dann wirkungsvoll verarbeiten zu können. Somit verlor man wichtige Punkte, die ihnen zum Sieg fehlten. Schlussendlich musste man den Satz mit einem Punktestand von 20:25 widerwillig dem Gegner überlassen.

Ebenso wie im zuvor gespielten ersten Satz bauten die Mädels eine knappe Führung auf, wurden jedoch stets vom generischen Team verfolgt. Durch variable und durchschlagskräftige Angriffe erzielten die Spielerinnen des TV Bühl viele Punkte. Aufgrund unnötiger Eigenfehler gelang es ihnen jedoch nicht, die Führung auszubauen. Hinzu kamen noch die vermehrten Aufschlagfehler, die dazu führten, dass die gegnerischen Mannschaft ebenfalls den zweiten Satz mit einem Punktestand von 22:25 gewann.

Doch so leicht ließ man sich nicht abschütteln! Somit starteten die Mädels hoch motiviert und noch auf ein Sieg strebend in den dritten Satz. Die Aufschlagserien des Gegners, die zuvor den Sieg des Satzes gekostet haben, unterbrach man meist schon bei der ersten Annahme. Durch eigene Aufschlagserien und kämpferischen Abwehrleistungen sowie den vermehrten Einsatz von Angriffskombinationen, freute man sich über jeden erzielten Punkt. Auch eine leichte Verbesserung des Blockspiels, bedingt durch taktische Änderungen des Trainers erleichterte es nun auch den Abwehrspielern, ihre Position zu finden um die Angriffe des Gegners abzuwehren. Dieses souveräne Spielsystem behielten die Mädels bis zum Ende des dritten Satzes, der mit 25:21 zu Gunsten des TV Bühl ausging, bei.

Dieser Erfolg entzündete den Kampfgeist der Mädels, wodurch diese, vor allem in der Abwehr, viele atemberaubende Aktionen bewerkstelligten. Den Gegner, der zuvor schon ein Spiel gespielt hatte und dem somit nach und nach die Kraft ausging, haben die Mädchen durch viele Lobs und gezielte Schläge zum Laufen gebracht. Durch dieses Austricksen, die unter anderem durch die im Training oft geübten Kombinationen zwischen den Vorderangreifern hervorgerufen wurden, schafften es die Mädels immer wieder die Ballwechsel für sich zu gewinnen. Trotz einer stetigen Führung von fünf Punkten, ruhte man sich nicht auf diesen aus, sondern kämpfte weiter, bis der Satz schlussendlich mit dem Punktestand von 25:18 gewonnen wurde.

Innerhalb des fünften Satzes war es nun umso wichtiger die Fehlerquote tief zu halten, denn dieser Satz geht nur bis 15. Schon zu Beginn lagen beide Mannschaften vom Punktestand fast gleichauf, doch durch präzise Angriffe und den variablen Ballverteilungen der Zuspieler, die vor allem durch die gute Annahme möglich war, gelang es den Bühler-Mädels, einen Vorsprung von einigen Punkten aufzubauen. Nach und nach nahte das Spielende und die Führung wurde immer dünner. Trotz dieser Feststellung streiften die Mädels ihre Nervosität ab und kämpften, um den Spielgewinn endlich zu vollenden. Durch die perfekte Zusammenarbeit der Spieler auf dem Spielfeld, aber auch die lautstarke Unterstützung derer die am Feldrand stehen und des treuen Fanclubs „Rasselbande“, gelang es den Mädels schlussendlich den Satz mit einem knappen Punktestand von 16:14 für sich zu entscheiden und somit den Sieg (mit einem 3:2) nach Hause bringen.

damen2 161119 1

Trainer Frank Prechelt resümierte, dass er nach diesem Auftritt sehr stolz auf sein Team sei. „Nicht nur spielerisch und kämpferisch wussten meine Mädels heute zu gefallen, nein auch taktisch wurden zum ersten Mal überhaupt die Trainervorgaben insbesondere in der Blockarbeit umgesetzt und trug so maßgeblich zum Erfolg bei. Hoffentlich bleibt das meinen Spielerinnen in Erinnerung - das wäre der nächste Schritt von einem volleyball-pubertierendem Team zu einem jungen, cleveren Team. Als MVP‘s sind für diesen Spieltag Bea Hauler, die mit fast 100%iger Ausbeute Punkte über die Mitte ablieferte sowie Katja Schramm, die im Gegensatz zum letzten Heimspiel gezeigt hat, dass sie als Zuspielerin wirklich was auf dem Kasten hat und zukünftig mit ihr noch mehr zu rechnen ist, zu nennen.“

Der nächste Spieltag, am 26.11.2016, wird schon mit Freude erwartet. Hier trifft der TV Bühl auf die Mannschaft: SV KA-Beiertheim 4.

IW