TV Bühl - Abteilung Volleyball

logo dm20 klein

Weihnachtsfeier am 16.12.2018, 18:00 Uhr

Die Spiele am 15.12.2018    
       
Sa, 18:00 Herren-2 - TV Kappelrodeck
Großsporthalle 0 : 0
Sa, 15:00 TV Ersingen - Herren-3 Kirchberg Sporthalle 0 : 0
Sa, 14:00 VSG Hochstetten-Lied. - Damen-1 Grundschule Hochstetten 0 : 0

TV Bühl 1 – TSV Mühlhausen/Würm   0 : 3 (19 : 25, 13 : 25, 12 : 25)

TV Bühl 1 - SSC Karlsruhe 2   0 : 3 (18 : 25, 18 : 25, 17 : 25)

damen1 20171001

Am ersten Spieltag in der Landesliga verloren die Volleyballerinnen des TV Bühl 1 ihren beiden Heimspiele gegen den TSV Mühlhausen/Würm und SSC Karlsruhe 2 jeweils klar mit 0 : 3 Sätzen.

Im 1. Spiel gegen den TSV Mühlhausen/Würm zeigten die Bühler Damen im 1. Satz die stärkste Leistung des gesamten Spieltages. Eine hohe Fehlerquote beim Aufschlag und Leichtsinnsfehler beim Abschluss von Spielzügen brachten die junge Mannschaft jedoch in Rückstand. Auch im 2. und 3. Satz blieb die Fehlerquote bei den Aufschlägen extrem hoch, hinzu kamen Unsicherheiten bei der Ballannahme. Mühlhausen/Würm hatte daher mit zahlreichen erfahrenen Spielerinnen keine Mühe, die beiden letzten Sätze deutlich zu ihren Gunsten zu entscheiden.

Im 2. Spiel gegen den SSC Karlsruhe 2 konnten die Bühlerinnen jeweils zu Satzbeginn gut mithalten. Die Fehlerquote bei den Aufschlägen ging zurück, kurzzeitig lagen die Damen sogar in Führung. Doch in den entscheidenden Satzphasen ließen Kraft und Konzentration bei der noch jungen und unerfahrenen Mannschaft nach. Die Karlsruherinnen konnten somit ohne große Gegenwehr das Spiel letztendlich deutlich für sich entscheiden.

In beiden Spielen zeigte die junge Bühler Truppe gute Spielansätze. Talent und Wille sind vorhanden und es herrscht ein guter Teamgeist.

Do we wanna win? - Yes. Do we wanna loose? – No. Win – Yes, Win – Yes. Come on – let’s go!”

Für die kommenden Spiele gilt es, technische Fehler zu vermeiden, in der Ballannahme sicherer zu werden sowie Ruhe und Präzision in den Spielaufbau zu bringen.

Für den TV Bühl-Damen 1 spielten:

Lia Bondar, Melanie Derr, Annika Dilzer, Kristina Hundt, Josselyne Müller, Vanessa Poplavsky, Marcela Redick, Katja Schramm, Lirie Seferie, Christina Weimann, Irina Weimann, Sophie Wilhelm.

Trainer: Vladimir Medwedew.