TV Bühl - Abteilung Volleyball

logo dm20 klein

Die Spiele am 19.01.2019    
       
Sa, 18:00 Herren-2 - USC Konstanz 2
Schwarzwaldhalle 0 : 0
Sa, 15:00 Post Südstadt KA 2 - Herren-4 PSK-Halle 1 0 : 0
 

Obwohl zwei Stammspielerinnen nicht dabei sein konnten, verbuchten die Mädels um Teamkapitän Nisa am letzten Wochenende den erhofften Turniersieg für sich.

Schwung und Spielfreude nahmen die Bühlerinnen aus der Schwarzwaldhalle mit, wo freitags ein Trainingsturnier stattfand, zu dem die Eltern eingeladen waren und auf der Tribüne die Fortschritte ihrer Kids verfolgen konnten. Circa 30 Zuschauer feuerten begeistert die Youngsters an. Jugendtrainerin Kiki Haberstroh setzte diese Idee zum ersten Mal um, denn wieder gibt es in dieser Saison keinen Heimspieltag für den Bühler Nachwuchs, fehlt die Unterstützung der Eltern am Spieltag!

Die Vorrundenspiele endeten für das Bühler Team problemlos mit glatten 2:0 Erfolgen. Überlegen in Technik und Übersicht ließ es den Mädchen aus Hohensachsen (50:29P.) und Schwarzbachtal (50:24P.) keine Chance. Auch die jüngsten Spielerinnen Annika + Petra (beide Jahrgang 2007 und erst in diesem Jahr spielberechtigt) zeigten ihr Können, Laura und Vicky füllten das Punktekonto mit sehenswerten Aktionen.

Zudem überzeugten die Bühlerinnen als Schiedsrichter nicht nur ihren Coach, der währenddessen entspannt vespern, dabei den Endspielgegner beobachten und an der Taktik für den „Klassiker“ feilen konnte.

Denn wie so oft schon traf man auf den TV Brötzingen, laut angefeuert von deren anwesenden Eltern. Die Heimmannschaft – in der Tabelle auf Platz zwei – spielte zu Beginn des ersten Satzes sehr stark, die Bühler Mädels lagen schnell vier Punkte zurück! Aber beim Spielstand von 6:10 trumpften sie wieder in gewohnter Manier auf. Herausragend waren hier die sicheren Aufschläge von Lorena, Grundlage für die Aufholjagd bis zum Ausgleich (12:12).Danach brach Brötzingen etwas ein und verlor den Satz unerwartet klar mit 15:25 Bällen.

Der zweite Durchgang entpuppte sich zum Krimi, denn Brötzingen glaubte weiter an die Chance zum Satzausgleich: beide Teams kämpften um jeden Ball, das Spiel verlief ausgeglichen. Erst beim Spielstand von 21:20 konnten sich die Bühler Volleygirls mit zwei guten Aufschlägen von Sofia und einem tollen Angriff von Fiona den Matchball sichern. Leider flatterten dann plötzlich die Nerven, aber Nisa versenkte im zweiten Anlauf den Ball zum 25:22 Endstand gekonnt im gegnerischen Feld.

Bravo: an zwei Spieltagen wurde noch kein Satz abgegeben!

Mit diesem Sieg ist das Bühler Team seinem Ziel (Wiederholung der NVJ-Meisterschaft) einen Riesenschritt näher gekommen. Der nächste Spieltag (08.12.) wird in Höpfingen stattfinden (ein Weg 175km!); alle hoffen auf einen kompletten Spielerkader und freuen sich schon auf die neue Herausforderung.

Es spielten:

Laura Berger, Nisa Bilici, Sofia Delli Gatti, Viktoria Kölmel,

Fiona und Lorena Krasniqi, Petra Rakic und Annika Vix.

kh