TV Bühl - Abteilung Volleyball

logo dm klein

 

logo dvj

DM-U20  4.-5. Mai
Liveticker und Ergebnisse

Teams aktuell klein

u18 2

Mit der knappsten aller Entscheidungen endet das Finale um die süddeutsche Meisterschaft in Heidelberg.

Bei dem vom Ausrichter bestens organisierten Turnier wurde schnell klar, dass der Jahrgang 2002/2003 technisch sehr spielstark und die Mannschaften sehr ausgeglichen sind.

Den 6 qualifizierten Mannschaften, TV Rottenburg (Meister Württemberg), USC Konstanz (Meister Südbaden), TV Bühl (Meister Nordbaden), TSV Schmiden (Vizemeister Württemberg), FT Freiburg (Vizemeister Südbaden) und der Ausrichter Heidelberger TV(Vizemeister Nordbaden) sollte ein langer Spieltag bevorstehen.

Nach Auslosung der beiden 3er Gruppen wurde pünktlich um 11.00 Uhr der erste Ball angepfiffen.

Die ersten Begegnungen hießen in Gruppe A Konstanz gegen Rottenburg, in Gruppe B Bühl gegen Schmiden. Hier konnte unsere Mannschaft gut eingespielt mit einem klaren 2:0 Sieg die ersten wichtigen Punkte für den Spieltag einfahren. Nach einer Pause wurde das 2. Spiel gegen die FT Freiburg angepfiffen. Nach einem ausgeglichenen ersten Satz, den man mit 26:24 für sich entscheiden konnte, folgte ein ungefährdeter Sieg im 2. Satz (25:17).

In der Gruppe A schaffte Rottenburg je einen 2:1 Sieg gegen Freiburg und sehr stark spielenden Heidelberger.

Die beiden ersten in der Gruppe kommen weiter und es wird in einer Vierergruppe gespielt, wobei die Wertung des schon durchgeführten Spiels mitgenommen wird.

Hier traf der TV Bühl auf die kämpferisch starken Spieler vom USC Konstanz, die leider an diesem Tag aufgrund einer Verletzung auf ihren einzigen etatmäßigen Zuspieler verzichten mussten. Mit 25:21 und 25: 23 schaffte man auch in diesem Spiel keinen einzigen Satz abzugeben.

Da immer zwei Mannschaften zur Deutschen Meisterschaft fahren dürfen, war nach dem Spiel schon klar: Wir sind wieder dabei!!!

Im letzten Spiel gegen den Dauerrivalen vom TV Rottenburg konnte und wollte man mit einem Sieg die Süddeutsche Meisterschaft erringen. Der erste Satz ging mit 25:22 an die starken Gegner mit 7 Juniorennationalspielern (2003) in den Reihen, den 2. Satz konnte Bühl mit einer sehr starken Leistung mit 25:19 für sich entscheiden. Inzwischen war es 18.30 Uhr, das Spiel musste im TieBreak in die Verlängerung gehen. Mit einem Spielstand von 1:7 verschliefen die Bühler den Beginn des Satzes total. War es die Gewissheit – wir sind sowieso bei der Deutschen Meisterschaft dabei?- war es die Müdigkeit nach einem langen Tag? – es sollte nichts mehr gelingen.

Das Quäntchen Glück war immer auf Seiten des Gegners, nach schnellen Satzständen von 2:8 über 5:13 wurde schon nach Hause gemeldet: es läuft gerade gar nichts mehr. Doch die Jungs wollten sich nicht auf diese Art verabschieden. Die mitgereisten Fans – gefühlte 30 – feuerten die Jungs weiter an und diese zeigten, wieso im Volleyball alles möglich ist. Das Spiel lief auf einmal wie von selbst. 7 sicher über das Netz gebrachte Angaben, gelungene Blocks und Angriffe, Netzfehler der Gegner – es stand auf einmal 13:13.

Die Rottenburger Fans wurden immer leiser, die Bühler Fans immer lauter, die Sensation war in greifbare Nähe gerückt, doch dann ging es ganz schnell. Punkt Nummer 14 für Rottenburg nach einem direkten Angriffspunkt, Angabe Rottenburg und Angriffsfehler bei Bühl. Rottenburg hatte den Satz mit 15:13 für sich entschieden. Die Bühler Eltern feierten trotzdem lautstark die kämpferische Leistung der Jungs und applaudierten minutenlang. Mit dem Erreichen der Deutschen Meisterschaft geht auch im Jahr 2019 wieder eine tolle Jugendsaison zu Ende.

Unsere U18-Jungs wurden bestens von Coach Ale Kolevic und Ko Felix Orthmann betreut.

Gespielt haben: Alexandre Allemand, Ardian Cikaqi, Erik Donner, Finn Ertel, David Gallas, Denir Hadzic, Philip Hahn, Florian Ködel, Leon Meier, Jamie Neale, Max Vetter, Niklas Vix,

Die Hotelzimmer sind gebucht, die Fahrer nach Bayern sind gefunden, so dass nicht mehr viel dazwischen kommen kann, wenn am Wochenende nach Ostern (27.-28.04.2019) die Deutsche Meisterschaft in Mühldorf am Inn stattfinden wird. Die meisten Mannschaften sind gute Bekannte, da man sich schon seit der U 14 mit teils wechselnder Besetzung jedes Jahr wieder sieht. Wir drücken die Daumen, dass es so weit wie möglich nach vorne geht.

hg

u18 1

u18 3

u18 4

u18 5