TV Bühl - Abteilung Volleyball   logo tvb         

 

 

 

 

Alle Trainingszeiten und Ansprechpartner

finden Sie bei den einzelnen Mannschaften

unter "Vorstellung".

 

 

   
   
   
Die Spiele am 10./11.12.2022  
       
       
Sa, 19 Uhr
Herren-1 - TGM Mainz-Gonsenheim
Großsporthalle
0 : 0
Sa, 15 Uhr
Herren-2 - TSV Mimmenhausen 2
Großsporthalle
0 : 0
Sa, 15 Uhr
Post Südstadt Karlsruhe 2 - Herren-3
PSK-Halle 1
0 : 0
Sa, 13:30 Uhr
SV KA-Beiertheim 4 - Damen-1
Friedrich-List-Halle
0 : 0
So, 11 Uhr
SSC Karlsruhe - Mixed
Ottersteinhalle
0 : 0
So, 11 Uhr
TAVIDO Sports Pforzheim - Mixed
Ottersteinhalle
0 : 0
       

 

20220826 spitzensport story 1080x1920

 

Am letzten Wochenende stand für uns ein Heimspiel in der Schwarzwaldhalle auf dem Spielplan.
Motiviert starteten wir mit einem etwas ausgedünnten Kader zunächst gegen den Tabellenführer aus Heidelberg.
In einem kräftezehrenden und auch durchaus guten Spiel zeigten wir eine starke Leistung. Jedoch fehlte häufig am Satzende der Wille und das Durchsetzungsvermögen, diesen auch wirklich gewinnen zu wollen. Wir hielten immer gut mit, doch am Ende zeigte sich dann die Erfahrung des Gegners und wir mussten uns mit 1:3 (20:25; 25:19; 18:25; 24:26) geschlagen geben.

Das zweite Spiel begann sehr vielversprechend, denn wir konnten direkt die ersten 2 Sätze deutlich gewinnen (25:18; 25:20). Auch der dritte Satz war sehr knapp und wir gaben diesen in der Verlängerung mit 24:26 sehr ärgerlich ab.
Dann packte Mannheim jedoch sehr gute Aufschläge aus, die immer wieder unseren Rhythmus unterbrachen. Gepaart mit Eigenfehlern, die durch die schwindenden Kräfte hervorgerufen wurden, wurde es sehr schwierig für uns an den Gegnern dranzubleiben. So ging auch der vierte Satz an die Gäste (22:25) und im 5. Satz gab es nur noch wenig Gegenwehr aus Bühl (2:15). Frustriert mussten wir somit auch das zweite Spiel als verloren hinnehmen.

Jetzt heißt es trotzdem motiviert weiterzumachen und bei den letzten zwei Spieltagen der Saison noch einmal alles zu geben. Die lobenden Worte der gegnerischen Trainer und der eine Punkt aus dem 5-Satz-Spiel gaben wenigstens ein bisschen Trost.