TV Bühl - Abteilung Volleyball   logo tvb

 

 

 

 

Alle Trainingszeiten und Ansprechpartner

finden Sie bei den einzelnen Mannschaften

unter "Vorstellung".

Zum letzten Heimspiel der Saison empfängt der TV Bühl das starke Team aus Waldgirmes. 

Die Drittplatzierten aus der Nordstaffel sind sehr groß gewachsen und haben eine enorme Blockstärke. Das haben die Bühler im Hinspiel zu spüren bekommen. Nach einem durchwachsenen ersten Satz mit Annahme Problemen und wenig Druck über Außen, kam man im zweiten Satz wesentlich besser ins Spiel. Dann folgte jedoch die schwere Verletzung von Florian Esly und diesen Schock konnte das junge Team nicht mehr vollends abschütteln. Zwar wurden die Sätze knapper, aber letztlich sicherten sich die Gastgeber verdient den 3:0 Sieg.  

Vor heimischer Kulisse soll nun alles besser werden. Mit Rückenwind aus den beiden letzten Partien gegen Blankenloch und Rüsselsheim, die man beide deutlich 3:0 gewinnen konnte, möchte der TVB die bisher fantastische Heimbilanz von acht Siegen und einer Niederlage mit einem weiteren Sieg krönen. Dabei muss vor allem der erfahrene Außenangreifer Manuel Lohr unter Kontrolle gebracht werden. Außerdem gilt es ein variables Angriffsspiel aus einer stabilen Annahme aufzuziehen, um es dem Block so schwer wie möglich zu machen. 

„Wir freuen uns auf diese Herausforderung und möchten zeigen, dass wir in der Playoff Runde jeden Gegner mindestens einmal schlagen können. Im Gegensatz zu den letzten zwei Spielen haben wir nun wieder eine echte Wand vor uns und müssen im Angriff clevere Lösungen finden. Mit Athletik und Härte kommen wir da nicht weit“, warnt Trainer Dienst. 

Zum Saisonfinale hoffen die Bühler nochmal auf eine volle Halle im Hexenkessel. Trommeln ist hier im Gegensatz zu Waldgirmes ausdrücklich erlaubt! 

#TVBühl #VolleyballTVBühl #letztesheimspiel #hexenkessel #letsgo #heißephase